Privacy Policy

Datenschutzbestimmung

In dieser Datenschutzbestimmung legen wir gemäß der Allgemeinen Datenschutzverordnung der Europäischen Union Nr. 2016/679 (ES) (die Verordnung) obligatorische Informationen bezüglich der Verarbeitung von personenbezogenen Daten offen, wenn Sie unsere Website benutzen.

Der Datenverantwortliche, der die Zwecke und Mittel der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten bestimmt, ist UAB Manvesta ( Code der juristischen Person 158297016, Adresse P. Paulaičio g. 13B, Jurbarkas, Litauen, Tel. +370 447 72 222, E-Mail info@manvesta.lt).

Es ist wichtig, dass Sie die Datenschutzbestimmung gründlich durchlesen, da ihre Bedingungen für Einzelpersonen gelten, die unsere Website besuchen, mit unserem Unternehmen kommunizieren und anderweitig personenbezogene Daten bereitstellen. Bitte lesen Sie die aktuelle Version dieses Dokuments regelmäßig durch, da sich sein Inhalt in Zukunft ändern kann.

Die in dieser Datenschutzbestimmung verwendeten Bedingungen sind so zu verstehen, wie sie in der Verordnung definiert werden.

Die folgenden Informationen umfassen diese Zwecke der Datenverarbeitung: (i) Durchführung von Direktmarketing; (ii) die Verarbeitung von personenbezogenen Daten von Kandidaten, die an der Auswahl und der Verwaltung der Kandidatendatenbank beteiligt sind; (iii) Verwaltung von Beschwerden, Anfragen oder Anweisungen; (iv) E-Mail-Kommunikation; (v) Verwendung von Cookies; (vi) Nutzung von sozialen Netzwerken; (vii) Videoüberwachung; (viii) Abschluss und Ausführung von Verträgen; (ix) Verwaltung des versicherten Ereignisses und Erhalt der  Versicherungsleistung. Diese Datenschutzbestimmung beschreibt auch die Ihre Rechte als Datensubjekt, die Bereitstellung von Daten an Empfänger und andere Bedingungen zur Verarbeitungen von personenbezogenen Daten, die für alle personenbezogenen Daten gelten, die im Unternehmen für die oben genannten Zwecke verarbeitet werden.

Durchführung von Direktmarketing

Wenn Sie ein Kunde sind oder Ihre Absicht zum Ausdruck gebracht haben, Angebote von unserem Unternehmen zu erhalten, werden die personenbezogenen Daten, die Sie uns freiwillig zur Verfügung stellen, einschließlich Ihrer E-Mail-Adresse und Telefonnummer, dazu verwendet, Ihnen die Informationen über Waren und Dienste, Nachrichten, Aktionen, Ereignisse oder andere Direktmarketing-Informationen bereitzustellen.

Direktmarketing ohne Ihre Zustimmung wird nur an Ihre E-Mail gesandt, wenn Sie unser Kunde sind. Ein derartiges Marketing entspricht den Rechten, die per Gesetz gewährt werden.

Ihre personenbezogenen Daten werden für Direktmarketing-Zwecke für 5 Jahre nach Ihrer Zustimmung oder dem Ende der Beziehung mit Ihnen verarbeitet.

Jedes E-Mail, die Sie erhalten, bietet Ihnen die Möglichkeit, aus den Direktmarketing-Kommunikationen auszusteigen. Sie können auch aussteigen oder Ihre Zustimmung widerrufen, indem Sie sich mit unserem Unternehmen in Verbindung setzen.

Verarbeitung von personenbezogenen Daten von Kandidaten, die an der Auswahl und der Verwaltung der Kandidatendatenbank beteiligt sind

Wenn Sie Ihr Bewerbungsschreiben, Motivationsschreiben, Referenzschreiben und/oder andere Dokumente oder Daten auf der Grundlage der Informationen, die auf unserer Website veröffentlicht sind oder auf einer speziellen Website, die für die Auswahl von Mitarbeitern und Arbeitsuchenden vorgesehen ist oder eine anderswo veröffentlichte Stellenanzeige, gesendet haben, werden ihr freiwillig eingesandtes Schreiben und andere nachfolgende personenbezogenen Daten zum Zwecke der Personalauswahl verarbeitet.

Zum Zwecke der Verarbeitung werden wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, bis wir uns für die Einstellung eines bestimmten Kandidaten entscheiden, bis seine Probezeit endet oder bis wir uns für den Abschluss des Auswahlprozesses ohne Auswahl eines Kandidaten entscheiden. Dieser Zeitraum überschreitet für gewöhnlich vier Monate nicht. Wenn Sie einer derartigen Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht wiedersprechen, verwahren wir Ihr Bewerbungsschreiben und andere eingereichte Daten zur Verwaltung des Kandidatendatenstamms  für 3 Jahre nach Abschluss des Auswahlprozesses, so dass wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen und Sie zur Teilnahme an einer neuen Einstellung oder einem neuen Stellenangebot einladen können.

Wir werden Ihre personenbezogenen Daten auf der Grundlage Ihrer Zustimmung zur Teilnahme am Auswahlprozess verarbeiten und nach Abschluss des Auswahlprozesses auf der Grundlage auf der Grundlage des berechtigten Interesses aufbewahren. Wir können zudem bestimmte Maßnahmen durchführen, um unseren gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen. Die Einreichung Ihrer personenbezogenen Daten zur Teilnahme am Auswahlverfahren ist freiwillig, allerdings sind wir, wenn Sie uns diese nicht zur Verfügung stellen, nicht in der Lage, die Qualifikation Ihres Antrags zu beurteilen. Sie können gegen die Verwahrung der Daten nach Ende der Auswahl widersprechen, wobei in diesem Fall Ihre personenbezogenen Daten gelöscht werden und Sie keine weiteren Stellenangebote erhalten, bis Sie bei einer neuen Auswahl freiwillig teilnehmen oder Ihre Daten erneut zusenden. Wenn Sie der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten am Ende der Auswahl nicht zustimmen, informieren Sie uns bitte bei der Einsendung Ihres Bewerbungsschreibens und anderer Daten als Antwort auf die E-Mail oder durch Unterzeichnung des Informationsformulars während des Treffens hierüber.

Bitte beachten Sie, dass wir bei der Ausübung des uns durch die Gesetzgebung zum Schutz personenbezogener Daten gewährten Rechts Ihre früheren Arbeitgeber kontaktieren und nach Referenzen zu Ihren Qualifikationen, fachlichen Fähigkeiten und fachlichen Eigenschaften fragen können. Jedoch werden wir Ihren derzeitigen Arbeitgeber nicht ohne Ihr ausdrückliches Einverständnis kontaktieren.

Verwaltung von Beschwerden, Anfragen oder Anweisung

Wenn Sie eine Beschwerde, Forderung, Anfrage oder Anweisung per E-Mail, schriftlich oder anderweitig einreichen, werden die von Ihnen freiwillig eingereichten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Verwaltung dieser Beschwerde, Forderung, Anfrage oder Anweisung verarbeitet.

Wen Ihre Beschwerde oder Forderung sich auf einen potenziellen Streit, mögliche Schadenersatzforderung, usw. bezieht, und wenn während der Ausführung Ihrer Anweisung es zu einer vertraglichen Beziehung kommt, werden Ihre personenbezogenen Daten für höchstens 10 Jahre gespeichert. Sofern die personenbezogenen Daten, die sich auf die Beschwerde oder Forderung beziehen, für einen potenziellen Streit nicht relevant sind, werden sie innerhalb einer kürzeren Frist gelöscht, wenn derartige Daten für den Zweck nicht mehr benötigt werden. Für gewöhnlich überschreitet diese Frist 1 Jahr nicht.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten basieren auf Ihrem freien Willen, d. h. Ihrer Zustimmung zur Bereitstellung der Daten. Allerdings kann in bestimmten Fällen (z. B. wenn die Möglichkeit für einen Streit besteht oder auftritt), das Gesetz als Grundlage zur weiteren Speicherung Ihrer Beschwerde dienen.

E-Mail-Kommunikation

Entsprechend der Bestimmung gilt der Inhalt einer E-Mail-Korrespondenz als personenbezogene Daten und dies gilt sogar für die Korrespondenz von Mitarbeitern mit juristischen Personen. Diesbezüglich befolgen wir die Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten in Übereinstimmung mit der Bestimmung am Inhalt der Kommunikation sowie an den E-Mail-Adressen.

Die Grundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die freie Willensbekundung, die Kommunikation per E-Mail und die Bereitstellung bestimmter Details darin zuzulassen, d. h. die Zustimmung. Zudem kann die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auch auf der Erbringung von vertraglichen und gesetzlichen Verpflichtungen basieren.

Ihre E-Mail-Adresse, der Korrespondenzinhalt und dazugehörige Daten werden entsprechend dem Proportionalitätsprinzip verarbeitet. Diese Daten sind vornehmlich für die Person sichtbar, den Sie direkt per E-Mail kontaktieren. Doch in einigen Fällen kann Ihre Korrespondenz auch für andere Mitarbeiter zugänglich sein, z. B. im Verlauf der innerbetrieblichen Verwaltung, einer Ermittlung oder potenziellen Verstößen gegen Rechtsakte oder interne Verfahrensregeln, Auswechslung des Mitarbeiters und diesbezüglichen Zwecken, und in ähnlichen Situationen.

Verwendung von Cookies

Ein Cookie ist eine kleine alphanummerische Datei, die auf Ihrem Browser oder der Festplatte Ihres Rechners gespeichert wird. Je nach Zweck werden verschiedene Cookies verwendet. Cookies sind zudem hilfreich bei Ihrer Unterscheidung von anderen Benutzern der Website und sorgen somit für ein angenehmeres Website-Erlebnis und machen es möglich, die Website zu verbessern.

Die meisten Browser bieten Ihnen die Möglichkeit, alle Cookies abzulehnen, und einige Browser gestatten Ihnen lediglich die Ablehnung von Cookies seitens Dritter. Somit können Sie diese Möglichkeiten nutzen. Bitte beachten Sie jedoch, dass das Sperren aller Cookies sich negativ auf Ihre Nutzung der Website auswirkt und Sie ohne Cookies nicht in der Lage sind, alle auf der Website angebotenen Dienste zu nutzen.

Unsere Website verwendet die folgenden Cookies:

Cookies, die das Funktionieren der Website (Sitzung) gewährleisten. Sie sind derart konzipiert, dass Sie das Funktionieren der Website verbessern und allgemeine (anonyme) Informationen über die Verwendung der Website sammeln.

 

NAME DES COOKIES

ZWECK DES COOKIES

DAUER DER SPEICHERUNG

PHPSESSID

Der Cookie ist dazu konzipiert, das Funktionieren der Website zu ermöglichen und zwischen den Sprachen zu wechseln

Für die Dauer der Sitzung

S COOKIE[‚_allowcookies‘]

zur Bestätigung der Datenschutzbestimmungsleiste

1 Monat

_ga

Google Analytics Statistik-Cookie

12 Monate

_gid

Google Analytics Statistik-Cookie

1 Monat

_gat_gtag_UA_11694579_1

Google Analytics Statistik-Cookie

1 Monat

Wie werden Cookies verwalten und gelöscht

Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Anhand von Informationen darüber, wie und warum sie verwendet werden, können Sie entscheiden, ob Sie die Cookies auf Ihrem Browser bewahren oder deaktivieren möchten. Die meisten Browser ermöglichen es Ihnen, Cookies über die Einstellungen-Option zu steuern. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren möchten, können Sie die Einstellung auswählen, mit der Sie nicht alle Cookies akzeptieren oder dass sie gewarnt werden, wenn ein Cookie auf Ihrem Browser erstellt wird. Um mehr über die Verwaltung von Cookies zu erfahren, besuchen Sie: http://www.allaboutcookies.org/manage-cookies/

Wir möchten Sie allerdings warnen, dass Sie einige Funktionen der Website einbüßen könnten, wenn Sie Cookies ablehnen. Wenn Sie keine Cookies erhalten möchten, können Sie Ihren Browser so einstellen, dass alle Cookies abgelehnt werden oder ein Alarm gesendet wird, wenn ein Cookie erstellt wird.

Zusätzlich zu den durch den Datenverwalter verwendeten Cookies ist es bestimmten Dritten gestattet, Cookies einzurichten und auf diese auf Ihrem Computer zuzugreifen. In diesem Fall gelten in Bezug auf die Verwendung der Cookies die Datenschutzhinweise Dritter.

Verwendung sozialer Netzwerke

Unser Unternehmen verfügt über ein Account im sozialen Netzwerk Facebook, dessen Datenschutzbestimmung unter https://www.facebook.com/privacy/explanation verfügbar ist.

Alle Informationen, die Sie uns in den sozialen Medien zur Verfügung stellen (einschließlich Nachrichten wie z. B. „Like“ und „Follow“ und andere Kommunikationen) werden durch den Controller für soziale Netzwerke kontrolliert.

Wir empfehlen Ihnen, die Datenschutzhinweise Dritter zu lesen und sich direkt an die Dienstleister zu wenden, wenn Sie Fragen dazu haben, wie diese Ihre persönlichen Daten verwenden.

Videoüberwachung

Das Unternehmen führt auf ihrer Anlage (am Eingang zur Anlage, im Lager, in der Garage)eine Videoüberwachung) und auf ihrem Territorium (am Eingang zum Territorium) eine Videoüberwachung durch, um die Sicherheit der Anlage und Personen zu gewährleisten. Die Videoüberwachung basiert auf einem rechtlichen Interesse. Videoaufnahmen werden für 30 Tage gespeichert.

Abschluss und Ausführung von Verträgen

Zum Zwecke des Abschlusses und der Durchsetzung der Verträge verarbeiten wir die Daten, die Sie uns bei Vertragsabschluss zur Verfügung stellen, sowie die Daten, die wir erhalten, wenn Sie den Vertrag ausführen. Wenn Sie keine personenbezogenen Daten bereitstellen, sind wir nicht in der Lage, einen Vertrag mit Ihnen zu identifizieren und abzuschließen.

Die Grundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für diesen Zweck ist die Erfüllung des Vertrags oder die vorvertragliche Maßnahme, die bei Ihrer Anfrage ergriffen wird. Bestimmte Maßnahmen für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten können auch auf der Erfüllung von gesetzlichen Verpflichtungen beruhen, z. B. um die Verpflichtungen nach der Gesetzgebung für Steuerzahlungen zu erfüllen.

Wir bewahren Ihre personenbezogenen Daten für höchstens 10 Jahre nach Ablauf des Vertrages mit Ihnen auf.

Verwaltung des versicherten Ereignisses und Erhalt der Versicherungsleistung

Zum Zwecke der Verwaltung von Versicherungsforderungen und den Erhalt des Versicherungsschutzes verarbeiten wir Kopien des Ausweisdokuments und/oder des Führerscheins der Unfallbeteiligten, Informationen in Bezug auf den Unfall und andere Informationen, die vom Unfallbeteiligten zur Verfügung gestellt werden.

Die Verarbeitung der Daten basiert auf der Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen, dem rechtlichen Interesse und dem Ausdruck des Willens des am Verkehrsunfall beteiligten bei der Einreichung von Daten. Ohne diese Daten wären wir weder in der Lage die Unterlagen für den Versicherungsantrag zu erstellen, noch könnten wir die gesetzlichen Anforderungen für den Erhalt der Versicherungsleistung erfüllen.

Vorbehaltlich der allgemeinen Verjährungsfrist, in der eine Streitigkeit auftreten kann, bewahren wir personenbezogene Daten höchstens 10 Jahre ab Erhalt der Versicherungsleistung auf.

Bereitstellung von personenbezogenen Daten an Empfänger

Ihre personenbezogenen Daten können bereitgestellt werden an:

IT-, Server-, Post-, Archivierungs-, Marketing-, Buchhaltungs-Dienstleister Post- und Kurierdienste;

Notare, Gerichtsvollzieher, Rechtsanwälte, Berater, Wirtschaftsprüfer; Inkassounternehmen;

Versicherungs- und Maklerunternehmen;

Vollzugs- und Aufsichtsbehörden, Gerichte und andere Streitbeilegungsorgane;

Potenzielle oder bestehende Nachfolger unseres Geschäfts oder von Teilen davon, oder deren autorisierten Berater oder Einzelpersonen.

Was sind die Grundsätze des Datenschutzes, denen wir Folge leisten?

Die folgenden Grundsätze gelten für das Erheben und die Verwendung von personenbezogenen Daten, die von Ihnen bereitgestellt oder von anderen Quellen erhalten werden:

Ihre personenbezogenen Daten werden auf eine gesetzmäßige, faire und transparenten Weise verarbeitet (der Grundsatz der Rechtmäßigkeit, Integrität und Transparenz);

Ihre personenbezogenen Daten werden für einen bestimmten, klar definierten und für rechtliche Zwecke gesammelt und nicht auf eine Weise weiterverarbeitet, die mit diesen Zwecken unvereinbar ist (der Grundsatz der Eingrenzung des Verwendungszwecks);

Ihre personenbezogenen Daten sind nur für die Zwecke angemessen, zweckmäßig und notwendig, für die sie verarbeitet werden (der Grundsatz der Datenreduzierung);

Die verarbeiten personenbezogenen Daten sind präzise und erforderlichenfalls aktualisiert (Grundsatz der Richtigkeit);

Ihre personenbezogenen Daten werden auf eine Weise gespeichert, dass Sie nicht länger als für den Zweck, für den Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, erforderlich identifiziert werden können (der Grundsatz der Begrenzung der Speicherdauer);

Ihre personenbezogenen Daten werden auf eine Weise verwaltet, dass ihr angemessener Schutz gewährleistet wird, einschließlich des Schutzes gegen eine unbefugte Verarbeitung oder eine Verarbeitung von nicht autorisierten Daten und gegen unbeabsichtigten Verlust, sowie Zerstörung oder Beschädigung durch geeignete technische oder organisatorische Maßnahmen (der Grundsatz der Integrität und Vertraulichkeit)

Umsetzung der Rechte des Datensubjekts

Wir setzen Sie darüber in Kenntnis, dass Sie über die folgenden Datensubjekt-Rechte verfügen: das Recht, auf Ihre personenbezogenen Daten zuzugreifen und darüber informiert zu werden, wie sie verarbeitet werden; das Recht, die Korrektur oder Ergänzung von unvollständigen personenbezogenen Daten unter Berücksichtigung des Zwecks der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu verlangen; das Recht, die Löschung Ihrer Daten oder die Aussetzung Ihrer Verarbeitung (abgesehen von der Speicherung) zu verlangen; das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu verlangen; das Recht, Daten zu übertragen; das Recht, eine Beschwerde beim Staatlichen Datenschutzinspektorat einzureichen; das Recht, die Zustimmung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten zurückzuziehen und der Verarbeitung zu widersprechen.

Um Ihre Rechte als Datensubjekt auszuüben ist es erforderlich, dass Sie sich identifizieren. Es ist nicht möglich, festzustellen, ob es sich bei der Person, deren personenbezogenen Daten verarbeitet werden, um die wirkliche Person handelt, und daher können Ihre Rechte nicht durchgesetzt werden.

Wir können die von Ihnen erhaltenes Anfrage zur Durchsetzung ablehnen, oder wir können eine entsprechende Gebühr verlangen, wenn Ihre Anfrage eindeutig unbegründet oder exzessiv ist, sowie in anderen Fällen, so wie es das Gesetz vorsieht.

Wenn Sie die Rechte als Datensubjekt wahrnehmen möchten oder andere Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben, wenden Sie sich bitte an die folgenden Kontaktdaten: info@manvesta.lt oder durch Einreichung/Versendung an die am Anfang dieser Richtlinie aufgeführte Unternehmensadresse.

scroll

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen relevant zu gestalten. Weitere Informationen zu den eingesetzten Cookies finden Sie unter "Datenschutzpolitik".

zustimmen